Kann es als Folge einer Leistenbruch Operation zur Impotenz kommen?
Dies ist eher unwahrscheinlich.

Kann es als Folge einer Leistenbruch Operation zur Infertilität kommen?
Der Samenleiter (Ductus deferens) liegt im OP-Gebiet, eine Durchtrennung des Samenleiters ist eher unwahrscheinlich. Die Hodenarterie (Arteria testicularis) versorgt den Hoden. Bei Durchtrennung der Hodenarterie kommt es zum Absterben des Hodens (Hodenatrophie), statistisch liegt das Risiko hier für beim Ersteingriff bei 1%. Die Hodenvenen (Plexus pampiniformis) sind bei großen Leistenbrüchen häufig erweitert, man spricht dann von einer Varikozele. Die Varikozele kann die Ursache für eine verminderte oder in der Qualität veränderte Spermienbildung sein.

Wann kann nach einer Leistenbruch Operation wieder Sport getrieben werden?
Abhängig von der Sportart kann nach 5-10 Tagen wieder mit dem Training begonnen werden: Gehen und Treppensteigen ist bereits am OP-Tag möglich. Leichtes Joggen, Radfahren kann nach 5 Tagen, Schwimmen, Skifahren nach 14 Tagen erfolgen. Bei belastungsintensiven Sportarten (Fußball, Eishockey, Gewichtheben, Klettern etc.) würde ich eine Trainingspause von 4 Wochen empfehlen.

Wenn Sie weitere Informationen zu Fragen zur OP, Fragen zu OP-Risiken und Fragen zur Nachbehandlung finden Sie Antworten unter www.leistenbruchoperation-muenchen.de

Impressum